Logo Selected Places
Übersicht
HomeUnterkunft. Ferienhaus. cedä M

UnterkunftFerienhaus

  • cedäM Ferienhaus Belluno Venetien Italien
  • cedäM Ferienhaus Belluno Venetien Italien
  • cedäM Ferienhaus Belluno Venetien Italien
  • cedäM Ferienhaus Belluno Venetien Italien
  • cedäM Ferienhaus Belluno Venetien Italien
  • cedäM Ferienhaus Belluno Venetien Italien
  • cedäM Ferienhaus Belluno Venetien Italien
  • cedäM Ferienhaus Belluno Venetien Italien
  • cedäM Ferienhaus Belluno Venetien Italien
  • cedäM Ferienhaus Belluno Venetien Italien
  • cedäM Ferienhaus Belluno Venetien Italien
  • cedäM Ferienhaus Belluno Venetien Italien
  • cedäM Ferienhaus Belluno Venetien Italien
  • cedäM Ferienhaus Belluno Venetien Italien
  • cedäM Ferienhaus Belluno Venetien Italien
  • cedäM Ferienhaus Belluno Venetien Italien
  • cedäM Ferienhaus Belluno Venetien Italien
  • cedäM Ferienhaus Belluno Venetien Italien
  • cedäM Ferienhaus Belluno Venetien Italien
  • cedäM Ferienhaus Belluno Venetien Italien
  • cedäM Ferienhaus Belluno Venetien Italien
  • cedäM Ferienhaus Belluno Venetien Italien
  • cedäM Ferienhaus Belluno Venetien Italien
  • cedäM Ferienhaus Belluno Venetien Italien
  • cedäM Ferienhaus Belluno Venetien Italien
  • cedäM Ferienhaus Belluno Venetien Italien
  • cedäM Ferienhaus Belluno Venetien Italien
  • cedäM Ferienhaus Belluno Venetien Italien

cedä M

Art

Ferienhaus

Zimmer

5 Zimmer

Preis

200–200 €
pro Zimmer
pro Nacht

Gäste

11 Personen

Flughafen

Venedig
150 km

Bahnhof

Innichen
27 km

Berge

Berge

Dorf

Dorf

Kontakt & Anfrage

cedä M
Via Celeste de Martin 1
32040 Comelico Superiore Dosoledo

Tel.: 0039 329 0179501

Historisches Kleinod

Voller Ursprünglichkeit liegt inmitten von saftigen Almwiesen und jahrhundertealten Wäldern, das abgeschiedene kleine Tal Comelico – ein Naturparadies an der Grenze zwischen Südtirol und Österreich im Nordosten der Provinz Belluno in Venetien. Umgeben von den majestätischen Bergen der Dolomiten findet sich in der Gemeinde Comelico Superiore auf 1.237 Höhenmetern das beschauliche Dorf Dosoledo. Auszeitsuchende tauchen hier fernab der üblichen Touristenwege in den Alltag der Bergbevölkerung ein, die eng mit ihrer ladinischen Sprache und traditionsreichen Identität verwurzelt ist. Deren Wertschätzung für die Natur und ursprüngliche Architektur spiegelt sich auch in der achtsamen Renovierung des Bauernhauses "cedäM" aus dem Jahre 1807 wider. Gastgeber Gertrud und Markus Pescoller, die seit mehr als zwei Jahrzehnten einen Restaurierungsbetrieb in Bruneck führen, haben das geschichtsträchtige Dorfhaus mit "Minimo intervento" und großem Respekt vor dessen Vergangenheit revitalisiert. Im Fokus stand dabei die Erhaltung historischer Strukturen und originaler Elemente wie die Außenfassade, Vertäfelungen, Holzdielen und weiß getünchte Balken sowie der grobe Verputz und die Dippelbaumdecke. Die gekonnte Verbindung mit dem Komfort der Gegenwart und modernen Komponenten verleiht dem bescheidenen Bauernhaus ein unverkennbares, behagliches Ambiente. Seit Juni 2022 sind die Türen für Ruhesuchende und Entdeckungsreisende geöffnet: auf 250 m² verteilen sich über drei Etagen fünf großzügige Doppelzimmer, die mit ihrem individuellen Charakter an die Geschichte des "cedäM" erinnern – zwischen 26 und 30 m² groß, sind sie alle mit bequemen Betten aus Zirbenholz, einem Bad mit Dusche und freistehender Badewanne ausgestattet. Darüber hinaus gibt es unter dem typisch für die Region mit Blech eingedeckten Dach, offene Gemeinschaftsräume: das im ehemaligen Stall liegende gemütliche Wohnzimmer, die Bibliothek mit ausgewählter Literatur und die voll ausgestattete Küche laden sowohl zum Sich-Zurückziehen als auch zum Zusammenkommen ein. Die Räume sind mit restaurierten Möbeln verschiedener Epochen und alten Erinnerungsstücken eingerichtet, zeitgenössische Kunstwerke und Bilder aus früherer Zeit ergänzen die besondere Atmosphäre des Gesamtkonzeptes. Von den überdachten Balkonen oder dem kleinen Garten mit Holzterrasse genießen die Gäste den Blick über die Dorfhäuser bis hin zu den beeindruckenden Bergen.
---
Hinweis: einzelne Zimmer sind ab drei Übernachtungen und das gesamte Haus ist ab sieben Übernachtungen buchbar (reduzierter Hauspreis).

  • cedäM Ferienhaus Belluno Venetien Italien
  • cedäM Ferienhaus Belluno Venetien Italien
  • cedäM Ferienhaus Belluno Venetien Italien
  • cedäM Ferienhaus Belluno Venetien Italien
  • cedäM Ferienhaus Belluno Venetien Italien
  • cedäM Ferienhaus Belluno Venetien Italien
  • cedäM Ferienhaus Belluno Venetien Italien
  • cedäM Ferienhaus Belluno Venetien Italien
  • cedäM Ferienhaus Belluno Venetien Italien
  • cedäM Ferienhaus Belluno Venetien Italien
  • cedäM Ferienhaus Belluno Venetien Italien
  • cedäM Ferienhaus Belluno Venetien Italien
  • cedäM Ferienhaus Belluno Venetien Italien
  • cedäM Ferienhaus Belluno Venetien Italien
  • cedäM Ferienhaus Belluno Venetien Italien
  • cedäM Ferienhaus Belluno Venetien Italien
  • cedäM Ferienhaus Belluno Venetien Italien
  • cedäM Ferienhaus Belluno Venetien Italien
  • cedäM Ferienhaus Belluno Venetien Italien
  • cedäM Ferienhaus Belluno Venetien Italien
  • cedäM Ferienhaus Belluno Venetien Italien
  • cedäM Ferienhaus Belluno Venetien Italien
  • cedäM Ferienhaus Belluno Venetien Italien
  • cedäM Ferienhaus Belluno Venetien Italien
  • cedäM Ferienhaus Belluno Venetien Italien
  • cedäM Ferienhaus Belluno Venetien Italien
  • cedäM Ferienhaus Belluno Venetien Italien
  • cedäM Ferienhaus Belluno Venetien Italien

Schöne Aussicht

Schöne Aussicht

Balkon

Balkon

Garten

Garten

Auto empfohlen

Auto empfohlen

keine Haustiere

keine Haustiere

Innenbereich

{Anzahl Schlafzimmer}

5 Schlaf- zimmer

{Anzahl Badezimmer}

5 Bade- zimmer

250 qm

Spülmaschine

Spülmaschine

W-Lan

W-Lan

Heizung

Heizung

Nichtraucher

Nichtraucher

Außenbereich

Garten

Garten

Balkon

Balkon

Besonderheiten

Schöne Aussicht

Schöne Aussicht

Nützliches

Auto empfohlen

Auto empfohlen

Parkplatz

Parkplatz

keine Haustiere

keine Haustiere

In der Nähe

Einkaufen

Einkaufen
0,5 km

Wochenmarkt

Wochenmarkt
5,0 km

Restaurant

Restaurant
2,0 km

Bar

Bar
0,2 km


Einrichtung

Alt & Neu

Design

Landestypisch


Wandern

Wandern

Reiten

Reiten

Fahrrad

Fahrrad

Mountain Bike

Mountain Bike

Klettern

Klettern

 

Nordic Walking

Nordic Walking

Ski

Ski

Langlauf

Langlauf

Museum

Museum

Sehens- würdigkeiten

Sehens- würdigkeiten


Sprachen

Deutsch

Englisch

Italienisch


Gastgeber Gertrud & Markus

Gastgeber Gertrud & Markus

Vor faszinierender Bergkulisse können Gäste in dem kleinen Ort Dosoledo auf leisen Sohlen und mit gegenseitiger Rücksichtnahme die ursprüngliche und unverfälschte Lebensweise der Dorfbewohner sowie deren Geschichte entdecken. Um die Ecke liegt die Traditionsbäckerei Proila, hier wird noch von Hand Brot, Panettone, Gebäck und die köstlichen "Girasoli-Kekse" hergestellt. Holen Sie sich hier morgens früh frische "cornetti" und genießen Sie diese mit duftendem Kaffee im "cedäM" – oder beginnen Sie den Tag in einer der Bars mit einem typisch italienischen Frühstück. Anschließend lädt die umliegende Natur auf gut ausgeschilderten Wegen durch ausgedehnte Wälder und über grüne Almen zum Wandern, Spazierengehen und Mountainbiken ein. Eine gute Fahrstunde entfernt liegt der Naturpark Drei Zinnen im UNESCO Welterbe Dolomiten: traumhaftes Wandergebiet in den warmen Jahreszeiten und spektakuläres Skigebiet im Winter. Die Gebiete Val Comelico sowie Kreuzberg am Passo Monte Croce di Comelico sind für Skifahrer ebenso gut erreichbar – Langlauf-Möglichkeiten gibt es Nachbardorf Padola. Ein besonderes Erlebnis ist der Besuch der Torfmoore von Danta, auf angelegten Pfaden können Sie diese Naturoase begehen. Ganz in der Nähe am Passo Sant'Antonio lohnt sich der Besuch des Agriturismo Ai Lares: ein einfaches und gemütliches Lokal, das vorzüglich zubereitete Gerichte der Region serviert. Sehenswert ist auch das Brillenmuseum (Museo dell’Occhiale) in dem rund dreißig Kilometer entfernten Ort Pieve di Cadore, der lange Zeit das Zentrum der weltweiten Brillenfertigung war und nun mit über 4.000 Exponaten aus aller Welt die Geschichte der Gläser und Brillen erzählt.
Fotos: Franziska Unterholzner; Günter Richard Wett